Hauptmenü

Werbung

www.kabeldeutschland.de

Werbung

Die richtigen Tarife kostenlos für Jeden der sparen möchte - Vergleichen Sie jetzt
USA: Öllagervorräte geben unerwartet nach - Ölpreis legt zu
Samstag, 21. Februar 2009 um 13:44

In den USA haben sich die Öllagervorräte in der vergangenen Wochen unerwartet negativ entwickelt. Das gab die Energy Information Administration (EIA) am heutigen Mittwoch bekannt.

So gaben die Rohölvorräte um 200.000 Barrel (je 159 Liter) nach. Mitteldestillaten (zum Beispiel Diesel) gingen um 800.000 Barrel zurück. Die Benzinvorräte legten dagegen um 1,1 Millionen Barrel zu.

Der Ölpreis legte dann im Handelsverlauf zu, so kostete ein Barrel Crude Oil an der NYMEX in New York zuletzt 36,34 (Mittwoch: 34,62) US-Dollar.

 
Neubau einer Solaranlage
Mittwoch, 18. Februar 2009 um 23:00

Neubau einer Solaranlage für 9,5 Millionen Euro in Ostfriesland

 

Eine Firmengruppe aus Paderborn möchte in Burhafe bei Wittmund einen Solarpark bauen. Der Chef der Firma stellte dem Bauausschuss der Stadt Wittmund die Pläne vor.

Auf acht Hektar sollen 7.000 Solarmodule angebracht werden. Die Kosten belaufen sich auf 9,5 Millionen Euro. Auf einem sogenannten Sundriver sind 256 Module befestigt. Es sollen 28 Sundriver aufgebaut werden.

Die 18 bis 30 Meter großen Gestelle auf denen die Sundriver befestigt sind, sind im 30-Grad-Winkel angebracht und etwa neun Meter hoch. Die Sundriver drehen sich zur Sonne gerichtet. Sie sind etwa 500 Quadratmeter groß und werden auf einem Drehgestell per Motor bewegt, was 45 Prozent effektiver ist.

 
Ab dem 1. Februar
Montag, 16. Februar 2009 um 23:00

Strom wird für Millionen Deutsche teurer

Damit muss eine durchschnittliche Familie mit einem Verbrauch von 4000 Kilowattstunden pro Jahr etwa 69 Euro mehr pro Jahr für ihre Stromrechnung bezahlen. Der größte deutsche Stromkonzern Eon erhöht die Preise um bis zu 9,4 Prozent. Eon-Kunden werden sogar eine um bis zu 90 Euro höheren jährlichen Stromrechnung erhalten.

Weiterlesen...
 
Nach der Gaskrise: Gazprom-Vize Medwedew auf Kundentour durch Europa
Dienstag, 17. Februar 2009 um 23:00

Die russisch-urkrainische Gaskrise scheint vorerst beigelegt – nicht ohne massiven Vertrauensverlust in den einst so zuverlässigen russischen Lieferanten Gazprom. Jetzt reist Gazprom-Vizechef Alexander Medwedew durch Europa, um die Wogen nach zweiwöchigem Lieferstopp wieder zu glätten. Dabei eröffnet Medwedew auch Einblicke in die Zukunft der europäischen Energieversorgung.


Weiterlesen...
 
Alles öko? Die Weltverbesserer bei der Postbank!
Montag, 09. Februar 2009 um 23:00

Es gibt sie noch! Die guten Nachrichten dieser Welt. Heute kam sie via mail von der Postbank. Das Bonner Unternehmen nutzt neuerdings Öko-Strom in den Großstandorten!  Alle Weltverbesserer dürfen sich heute freuen! Deutsche Postbank AG spart durch die Umstellung auf Ökostrom jährlich rund 10.000 Tonnen CO2! 10.000 Tonnen Kohlendioxid, ein nicht gerade kleiner grüner Beitrag für eine bessere Welt…

Zur Orientierung: Rund 2.000 Autos pusten 10.000 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr aus!

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2